Verantwortung beim Schreiben/Veröffentlichen?

Für alles, was ihr für Kunst haltet, was Kunst ist, und was Kunst sein könnte. Von euch, von Drittquellen oder einfach nur so. Dieses Forum ist moderiert.

Moderatoren: Silverbird, Guardian

Guardian
Forenadministration
Beiträge: 476
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 23:19
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Verantwortung beim Schreiben/Veröffentlichen?

Ungelesener Beitrag von Guardian » Samstag 15. Januar 2011, 17:28

Chord,
ich bin auch noch da.
Und wie du weißt, achte ich darauf, daß meine Freunde nicht fallen!

Wenn dich also jemand fällen will, wird er zuerst an mir vorbei müssen. Du selbst mußt nur lernen, deine Ruhe zu bewahren. Wenn du ruhig bleibst, kann dir niemand etwas.
Bild

Chord
Akolyth
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 3. Juni 2008, 21:59

Re: Verantwortung beim Schreiben/Veröffentlichen?

Ungelesener Beitrag von Chord » Samstag 15. Januar 2011, 18:39

Hallo Saphira und Guardian,

vielen Dank für eure Antworten! Und nein Saphira, damit warst überhaupt nicht du gemeint und auch nicht das Forum. @Guardian: Danke :-)

Liebe Grüße,

Chord

safira
Akolyth
Beiträge: 90
Registriert: Dienstag 27. Juli 2010, 14:17

Re: Verantwortung beim Schreiben/Veröffentlichen?

Ungelesener Beitrag von safira » Sonntag 16. Januar 2011, 18:55

Hallo Chord,

du siehst also, es wird nicht einfach sein, dir etwas zu leide zu tun, wenn dir Guardian seine Hilfe zusagt.
Ruhig durchatmen und fest an dich glauben :-))

Gruß Safira

Benutzeravatar
Zathara
Moderator
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2009, 22:16

Re: Verantwortung beim Schreiben/Veröffentlichen?

Ungelesener Beitrag von Zathara » Montag 21. Januar 2013, 10:53

Chord mich würde interessieren, wie es zu diesem Thema weiterging.. immerhin sind nun gut 2 Jahre ins Land gestrichen, also wenn du magst, teile dich mit.. :-)
Der Mensch müht sich ab, das Leben außerhalb seiner zu finden und ahnt nicht, dass das Leben in ihm ist.
Was vor uns liegt und was hinter uns liegt ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns liegt.
Wenn wir das nach außen tragen, geschehen Wunder.

Antworten