Schamanismus & Nicht-Schamanismus

Dieses Forum ist für mehr allgemeine Themen gehalten. Hier dürft ihr Jokes reinsetzen und euch über Gott und die Welt unterhalten. Dieses Forum ist moderiert.

Moderatoren: Silverbird, Guardian

Guardian
Forenadministration
Beiträge: 476
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 23:19
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Schamanismus & Nicht-Schamanismus

Ungelesener Beitrag von Guardian » Dienstag 14. Juni 2011, 14:09

Hier ein kleiner wichtiger Tip für alle, die sich vielleicht für einen Schamanen halten! Ich möchte euch bitten, dies zu berücksichtigen, da es feste Regeln gibt, nach denen ein Schamane auch wirklich ein Schamane ist.
  1. So sind Menschen, die nach den amerikanischen Regeln des Schamanismus in diesem Land leben und arbeiten keine Schamanen nach den Regeln, die in Europa gelten und sind als Scharlatane zu bekämpfen!
  2. Ein Schamane bleibt immer seinem Stamm gegenüber loyal. Unabhängig davon, wie weit er sich und wie er sich entwickelt.
  3. Einem Schamanen ist es untersagt, einen anderen Lehrer zu akzeptieren, als jenen, den die Totems ihm stellen. [Wer als Quereinsteiger über die Magiekunst zum Schamanismus kommt, muß sich einer noch härteren Regelung unterwerfen.]
  4. Ein Schamane hat immer ehrlich und aufrichtig zu sein.
  5. Schließt sich ein Schamane einer Gruppe an, so hat er sich loyal zu dieser Gruppe zu verhalten!
  6. Menschen, die schamanisch arbeiten, sind nicht unbedingt Schamanen. Es gibt kein Zwischending, aber nicht jeder, der schamanisch arbeitet, ist ein Schamane.
  7. Ein Schamane arbeitet immer auf Spendenbasis, niemals auf Preisliste!
  8. Ein Schamane hat immer den Aussagen seines Totems zu folgen, Zuwiderhandlungen sorgen dafür, daß seine Macht und sein Einfluß brüchig werden und zerfallen.
  9. Ein Schamane - oder jemand, der sich als solchen bezeichnet - unterliegt gewissen Regeln, die er unbedingt einzuhalten hat. Bricht er auch nur eine dieser Regeln oder mißachtet eine der im Schamanismus bekannten Regeln, so muß ER allein die Konsequenzen tragen und kann diese nicht auf Dritte abwälzen.
Bild

safira
Akolyth
Beiträge: 90
Registriert: Dienstag 27. Juli 2010, 14:17

Re: Schamanismus & Nicht-Schamanismus

Ungelesener Beitrag von safira » Donnerstag 16. Juni 2011, 14:35

Hallo Guardian,

ich habe einen Schamanan aus Afrika kennengelernt, der anscheinend ein Moslem ist
Ihm könnte ich ja deine Regeln schicken, er schreibt anscheindend über einen Übersetzer in Deutsch. Vielleicht würde es ihn interessieren.
Natürlich schreibe ich ihm, dass ich es aus der Magiestube habe - reicht diese Angabe oder soll ich noch etwas dazu schreiben?
Oder soll ich es ihm nicht schicken? Soweit ich weiß, ist er in Afrika, es würde ihn also nicht betreffen...

Gruß Safira

Guardian
Forenadministration
Beiträge: 476
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 23:19
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Schamanismus & Nicht-Schamanismus

Ungelesener Beitrag von Guardian » Donnerstag 16. Juni 2011, 14:41

Liebe Agnes,
es gibt keine islamischen Schamanen! Ich weiß zwar nicht, wer dir immer solchen Schmarrn erzählt, aber reichst du diese Regeln weiter, bekommst du wirklich Ärger! Was im Forum ist, bleibt im Forum! Die einzige andere Stelle, wo solcher Kram veröffentlicht werden darf, ist die "Schamanische Lehrstunde"! Ich weiß zwar nicht, ob du es kapierst - und mir persönlich ist dies relativ egal - aber Vertrauen derart mutwillig zu mißbrauchen ist Vorsatz, keine Dummheit!
Bild

safira
Akolyth
Beiträge: 90
Registriert: Dienstag 27. Juli 2010, 14:17

Re: Schamanismus & Nicht-Schamanismus

Ungelesener Beitrag von safira » Donnerstag 16. Juni 2011, 19:25

Hallo Guardian,

was meinst du, warum ich extra nachgefragt habe? Einfach aus dem Grund, weil ich mich mit Schamanen/Schamanismus überhaupt nicht auskenne und darum nachfragen wollte.
Danke für die Antwort.

Gruß Safira

Antworten