*lol*

Dieses Forum ist für mehr allgemeine Themen gehalten. Hier dürft ihr Jokes reinsetzen und euch über Gott und die Welt unterhalten. Dieses Forum ist moderiert.

Moderatoren: Silverbird, Guardian

Rumpelstilzchen
Akoluth
Beiträge: 208
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 23:19
Wohnort: Bayern

*lol*

Ungelesener Beitrag von Rumpelstilzchen » Dienstag 13. September 2011, 23:19

Hallo,
sagt mal das klingt doch voll nach Sekte, die sich als Hexen bezeichnen oder etwa nicht?

http://www.mondgemeinschaft.org/

LG

Stilz

Guardian
Forenadministration
Beiträge: 476
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 23:19
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: *lol*

Ungelesener Beitrag von Guardian » Mittwoch 14. September 2011, 17:28

Stilz,

dies ist nur ein Haufen durchgeknallter Wicca, die sich für mächtiger halten, als sie sind!
Eine reine Loserversammlung.

Die Wicca sind sektenähnlich organisiert. Auf deren Geschreibsel muß man nichts geben. Am besten finde ich die vielen Schreibfehler, die man schon auf der Eröffnungsseite findet. Anscheinend können die sich nicht mal OpenOffice zur Fehlerkorrektur ihrer Texte leisten! :D
Bild

Rumpelstilzchen
Akoluth
Beiträge: 208
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Re: *lol*

Ungelesener Beitrag von Rumpelstilzchen » Sonntag 18. September 2011, 14:23

Naja fairer wärs eigentlich Ihnen wenigstens ne Chance zu geben bevor ich mir ein Urteil erlaube, aber es klingt halt schon so. Mal sehn.

LG

Stilz

Benutzeravatar
Zathara
Moderator
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2009, 22:16

Re: *lol*

Ungelesener Beitrag von Zathara » Montag 21. Januar 2013, 10:51

generell musst da ja nur nach deinem Gefühl gehn,
bzw den Energien, die da freiwerden..
oder Gedanken, die du dazu hast..
manche Weg muss man nicht gehn,
um dessen Ende zu sehn..
bei manchem Weg hat man eine Ahnung,
was das Ende betrifft oder wo er hinführt
und wählt dann einen anderen..
man muss sich nicht zwingend vom gesehenen Ende überzeugen ;-)
Der Mensch müht sich ab, das Leben außerhalb seiner zu finden und ahnt nicht, dass das Leben in ihm ist.
Was vor uns liegt und was hinter uns liegt ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns liegt.
Wenn wir das nach außen tragen, geschehen Wunder.

Antworten